Die Anti-Jagd-Allianz


Die Anti-Jagd-Allianz e.V. setzt sich für die Lebensräume, den Schutz- und die Rechte unserer Wild- und Haustiere ein.

Aufgrund der sich immer weiter entwickelnden ökologischen Erkenntnisse, wird aufgezeigt, dass die Jagd auch in unserer heutigen Kulturlandschaft keineswegs erforderlich ist. Ganz im Gegenteil, die Jagd führt oftmals zu signifikanten Schädigungen von Tierpopulationen und ihren Lebensräumen.

Das Bundesjagdgesetz sowie die Landesjagdgesetze sind demnach einfach nicht mehr zeitgemäß und haben in den letzten 60 Jahren keine wertvollen Änderungen im Bezug auf aktuelle biologische, wildbiologische oder andere wissenschaftliche Erkenntnisse, sowie auf das geltende Tierschutzgesetz erfahren.

bestandsdichte.jpg

Zwar wurde im August 2002 der Tierschutz in das Grundgesetz aufgenommen und im Artikel 20a GG wie folgt verfasst:

„Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.“ Doch eine Reform des Jagdwesens ist bis heute ausgeblieben.

Das Tierschutzgesetz verlangt den Schutz unserer Tiere schon seit vielen Jahren und so lautet der § 1 Tierschutzgesetz: „Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.“

Die heutige Jagd ist eine Freizeitbeschäftigung und es gibt keinen „vernünftigen Grund“ welcher diese Willkür gegenüber unseren wildlebenden Tieren standhält. Weder aus ökologischer Sicht, noch aus der Sicht der Verwertung oder gar der Nahrungsbeschaffung, kann ein vernünftiger Grund abgeleitet werden.

Die Anti-Jagd-Allianz e.V. setzt sich für ein uneingeschränktes Jagdverbot zugunsten der Tiere, unserer Natur und der Menschen sowie für die Schaffung von natürlichen Lebensräumen für unsere Wildtiere ein!

 
Share |

 

Stichwortsuche

www_button_jfn.png

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende gegen das sinnlose Töten von Wildtieren!

Kasseler Sparkasse
BLZ 520 503 53
Konto 100027873
IBAN
DE55 52050 3530
1000 27873
BIC: HELADEF1KAS

oder per PayPal

Gesundes Wildfleisch?